STELLENAUSSCHREIBUNG| Volontariat (Landesmuseum Württemberg)

S

Das Landesmuseum Württemberg mit seiner Außenstelle, dem Museum der Alltagskultur im Schloss Waldenbuch, und seinen Zweigmuseen gehört zu den größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Die Sammlungen mit mehr als einer Million Objekten von der Steinzeit bis zur Gegenwart bilden einen zentralen Bestandteil des kulturellen Erbes des Landes Baden-Württemberg. Dieses zu bewahren, gezielt auszubauen, zu erforschen und zu vermitteln, umfasst die Grundlage der Museumsarbeit.

Ein Volontariat am Landesmuseum Württemberg ermöglicht eine fundierte Museumsausbildung. Ein Curriculum von internen Seminaren vertieft die praxisnahe und umfassende Einführung in alle relevanten Arbeitsgebiete.

In der Fachabteilung Populär- und Alltagskultur ist zum 1. November 2020 die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Volontärin/Volontärs (m/w/d)

in Vollzeit zu besetzen.

Neben den allgemeinen Aufgaben in der Fachabteilung sind die Schwerpunkte des Volontariats insbesondere:

* Mitarbeit bei der Weiterentwicklung der Schausammlung des Museums der Alltagskultur unter Einbindung diverser gesellschaftlicher Gruppen
* Betreuung der partizipativen Ausstellung „Mein Stück Alltag“
* Unterstützung bei Veranstaltungen, wie etwa den Familientagen

Wir setzen voraus:

* ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Volkskunde, Empirischen Kulturwissenschaft, Europäischen Ethnologie und verwandter Fächer (M. A., Master, Promotion wünschenswert)

Wir erwarten:

* erste Erfahrungen in der Museumsarbeit
* Kenntnisse zu aktuellen Museumsdebatten (critical whiteness, koloniales Erbe, Diversität, Inklusion, Partizipation)
* Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken
* eine sorgfältige Arbeitsweise
* überdurchschnittliches Engagement, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft, Flexibilität

Wir bieten eine qualifizierende Weiterbildung für die Arbeit in Museen. Das Volontariat ist auf zwei Jahre befristet. Die Vergütung entspricht 50 % der Entgeltgruppe 13 TV-L.

Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 4. Juni 2020 an das Landesmuseum Württemberg, Abteilungssekretariat, Frau Bäurle, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Markus Speidel, Leiter der Fachabteilung Populär- und Alltagskultur, gerne zur Verfügung (Telefon: 0711 89535 222, E-Mail: Markus.Speidel@Landesmuseum-Stuttgart.de).

Online-Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Ihre Bewerbungsunterlagen nur dann zurückgesandt werden, wenn Sie einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag beifügen. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Hinweise zum Datenschutz im Rahmen der Verarbeitung personenbezogener Daten bei
Bewerbungen finden Sie unter www.landesmuseum-stuttgart.de/museum/stellenangebote.

_______________________________________________
Eine Nachricht der kulturwissenschaftlich-volkskundlichen [kv]-Mailingliste (naehere Informationen unter: www.d-g-v.de/dienste/kv-mailingliste).
Wenn Sie selbst einen Beitrag an die Liste schreiben moechten, schicken Sie einfach eine Mail an: kv@d-g-v.de – sie wird dann vom Listenmoderator (kv-moderation@d-g-v.de) weitergeleitet.
Sollten Sie keine Nachrichten mehr ueber die Liste erhalten wollen, tragen Sie sich bitte über die Seite mailman.rrz.uni-hamburg.de/mailman/listinfo/kv aus.

Kommentieren

Von admin