STELLENAUSSCHREIBUNG| Volkskundliche Beratungsstelle Thüringen

S

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Landratsamt Weimarer Land schreibt für die Volkskundliche
Beratungsstelle für Thüringen

zwei wissenschaftliche Mitarbeiterstellen (m/w/d) (75%)

als Projektstellen zum nächstmöglichen Zeitpunkt und zunächst befristet auf
12 Monate aus.

Ich übersende den Ausschreibungstext im Auftrag mit der Bitte, ihn an
mögliche Interessenten weiterzuleiten.

Mit freundlichen Grüßen,

Anne Madejsky, M.A.

Wissenschaftliche Volontärin

Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden

Im Dorfe 63

99448 Hohenfelden

Tel: 036450/43918

www.freilichtmuseum-hohenfelden.de

Stellenausschreibung

Unser Motto ist: Bewährtes bewahren und zugleich Zukunft schaffen! Der Kreis
Weimarer Land ist ein attraktiver Landkreis Thüringens, rund um die
Kulturhochburg Weimar gelegen, in unmittelbarer Nähe zu den
Universitätsstädten Jena und Erfurt und mit rund 82.000 Einwohnern
mittelgroß. Das Weimarer Land überzeugt durch seine zahlreichen Facetten.
Mit seiner günstigen Lage und seinem gut ausgebauten Bildungs-, Gesundheits-
und Sozialwesen gehört der Kreis Weimarer Land zu den wirtschaftlich starken
Landkreisen Thüringens und gilt als die Toskana des Ostens. Zudem bietet der
landschaftliche Reiz dieser dynamischen Wirtschaftsregion eine
ausgezeichnete Arbeits- und Lebensqualität.

Das Landratsamt Weimarer Land beabsichtigt zum nächstmöglichen Zeitpunkt in
der Volkskundlichen Beratungsstelle für Thüringen die Besetzung zweier
Projektstellen in Teilzeit als

wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d).

Die Volkskundliche Beratungs- und Dokumentationsstelle für Thüringen ist
zentrale Arbeits-stelle für das Gebiet des Freistaates. Seit ihrer Gründung
1997 sind Archivbestände und Sammlungen zu historischen und aktuellen
Bereichen der Volkskunde entstanden – Alltagskultur, Feste und Bräuche,
regionale Kultur und Geschichte. Die Beratungs- und Dokumentationsstelle ist
eine Serviceeinrichtung zur fachbezogenen Beratung u.a. für Vereine,
Verbände, Heimat-forschung, Landesbehörden und Medien. Sie versteht sich als
Mittler zwischen kulturwissenschaftlicher Forschung und kultureller Praxis.

Die seit 2020 beim Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden angesiedelte und
vom Freistaat Thüringen/ Thüringer Staatskanzlei geförderte Volkskundliche
Beratungs- und Dokumentationsstelle nimmt wesentliche Aufgaben zur Förderung
der Kunst-, Kultur- und Brauchtums-pflege nach Art. 30 Thüringer Verfassung
(VerfThür) und der Förderung von Bildung und Wissenschaft nach Art. 20 und
27 VerfThür wahr.

Die Tätigkeiten umfassen Aufgaben der Dokumentation des kulturellen Erbes
und Wandels, die Verknüpfung von Forschung und öffentlicher Vermittlung,
Betreuung und Beratung, Entwicklung von Forschungs- und
Dokumentationsaufgaben.

Sie finden bei uns:

• eine zunächst auf 12 Monate befristete Anstellung im Umfang von 30
Wochenstunden,

• bei Erfüllung der tarifrechtlichen, fachlichen und persönlichen
Voraussetzungen eine Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TVöD,

• ein spannendes Aufgabenfeld und vielfältige Herausforderungen,

• 30 Tage Jahresurlaub,

• die Teilnahme an der betrieblichen Altersvorsorge des öffentlichen
Dienstes,

• verschiedene Jahressonderzahlungen („Weihnachtsgeld“ und Leistungsprämie).

Dienstort ist das Thüringer Freilichtmuseum in Hohenfelden. Da das Museum
mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu den Dienstzeiten nicht zu erreichen ist,
sind der Besitz eines Führerscheins (Klasse B) und PKW zwingende
Voraussetzungen für die Bewerbung.

Sie bringen mit:

• ein mindestens mit Magister, Master oder Diplom abgeschlossenes
Hochschulstudium in Volkskunde / Europäischer Ethnologie,

• selbständige und exakte Arbeitsweise,

• konzeptionelle und organisatorische Fähigkeiten,

• Belastbarkeit und Einsatzfreude,

• sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen (Word, Excel und
Outlook),

• gutes sprachliches und schriftliches Ausdrucksvermögen,

• Freude an Vermittlung und Kommunikation,

• didaktische Kompetenzen,

• die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung gemäß der
dienstlichen Erfordernisse,

• gute Kenntnisse der Thüringer Volkskunde und der regionalen Geschichte
sind von Vor-teil.

Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung und Befähigung
bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis über die bestehende Schwerbehinderung
ist der Bewerbung beizufügen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen
(Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, vollständige Kopie des
Ausbildungsabschlusses, Arbeits-zeugnisse, möglicher Eintrittstermin) bis
zum 30.04.2020 an das Landratsamt Weimarer Land, Haupt- und Personalamt,
Bahnhofstraße 28, 99510 Apolda.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in Kopie ein. Nach Abschluss des
Verfahrens werden die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (m/w/d)
vernichtet. Durch die Bewerbung entstehende Kosten werden nicht erstattet.
Aus datenschutzrechtlichen Gründen ist die Zusendung der
Bewerbungsunterlagen per E-Mail nicht erwünscht. Bitte beachten Sie, dass
keine Eingangsbestätigung versandt wird.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass
die Kreisverwaltung Weimarer Land die von Ihnen an uns übermittelten Daten
zum Zwecke der Bewerbungs-abwicklung gemäß DSGVO erheben, verarbeiten und
nutzen darf.

_______________________________________________
Eine Nachricht der kulturwissenschaftlich-volkskundlichen [kv]-Mailingliste (naehere Informationen unter: www.d-g-v.de/dienste/kv-mailingliste).
Wenn Sie selbst einen Beitrag an die Liste schreiben moechten, schicken Sie einfach eine Mail an: kv@d-g-v.de – sie wird dann vom Listenmoderator (kv-moderation@d-g-v.de) weitergeleitet.
Sollten Sie keine Nachrichten mehr ueber die Liste erhalten wollen, tragen Sie sich bitte über die Seite mailman.rrz.uni-hamburg.de/mailman/listinfo/kv aus.

Kommentieren

Von admin